Fachärztin für Gynäkologie & Geburtshilfe
EILEITERUNTERSUCHUNG
MIT ULTRASCHALL
HyCoSy
HYCOSY ULTRASCHALL
Was ist es und was wird dabei kontrolliert?
Offene und funktionsfähige Eileiter sind Voraussetzung für die Entstehung einer Schwangerschaft. Daher gehört die Überprüfung der Eileiter auf Durchgängigkeit zu den wichtigsten Untersuchungen, in Rahmen der Kinderwunschabklärung. HyCoSy steht für HysteroKontrastSonographie, ein diagnostisches Verfahren, bei dem auf eine schonende Weise und ohne Strahlenbelastung die Durchlässigkeit der Eileiter überprüft wird.
Bei der HyCoSy-Methode (auch HyFoSy-Methode genannt) wird mittels Ultraschall und eines schaumartigen Kontrastmittels (ExEm® Foam), die Eileiterdurchgängigkeit untersucht. Hierfür wird zu Beginn ein dünner, weicher Katheter in die Gebärmutter eingeführt, über den das Kontrastmittel in die Gebärmutter gespült wird. Unter Ultraschallsicht kann beobachtet werden, wie sich zuerst die Gebärmutter mit dem Kontrastmittel füllt, ob das Mittel die Eileiter passiert und, wie sich die Flüssigkeit über den bzw. die Eileiter in den Bauchraum entleert. Dadurch kann die Durchgängigkeit oder auch Verschluss der Eileiter nachgewiesen werden.
Die Ultraschalluntersuchung ist ein nicht-operatives und schonendes Verfahren, das zudem unkompliziert, sicher und nebenwirkungsarm ist. Neben der Untersuchung der Eileiterdurchgängigkeit kann gleichzeitig die Untersuchung der Gebärmutter auf Veränderungen wie Polypen oder Myome durchgeführt werden. Die gesamte Untersuchungsvorgang dauert ungefähr 30 Minuten und wird ohne Narkose durchgeführt. Die Ergebnisse der Untersuchung bekommen Sie gleich.
ANWENDUNG
Wann wird es durchgeführt?

Eileiterdurchgängigkeit ist immer dann zu überprüfen, wenn ein erhöhtes Risiko besteht, dass eine Schädigung der Eileiter vorliegt, z.B. bei abgelaufener Eileiterentzündung oder bei vorausgegangenen Entzündungen im Bauchraum. Die Untersuchung der Eileiterdurchgängigkeit ist mittels drei Methoden möglich:

  • Eileiterröntgen (Hysterosalpingographie – Röntgenuntersuchung)
  • Bauchspiegelung (Laparoskopie – Operation)
  • HyCoSy (Kontrastmittelultraschall)

Da viele Frauen keine Untersuchung mit Strahlung oder eine Operation wünschen, fällt oft die Entscheidung auf die HyCoSy. Die Ultraschalluntersuchung ist weitestgehend schmerz- und risikoarm und hat viel geringere Auswirkungen auf Ihren Körper als die anderen Methoden.

Der erste Schritt beginnt bei Ihnen
Sie möchten mit uns ein unverbindliches Erstgespräch führen, in Ruhe Ihre Situation besprechen und schauen, welche Behandlungsmöglichkeiten sich anbieten? Vereinbaren Sie ein Erstgespräch.
Kontakt
Gumpendorfer Straße 11-13/18
1060 Wien
+43 1 934 69 79
dijana.pekic@kinderwunschzentrum.at
Social Media
envelopephone-handset
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram